An der Universität Graz arbeiten Forscher:innen und Studierende in einem breiten fachlichen Spektrum an Lösungen für die Welt von morgen. Unsere Wissenschafter:innen entwickeln Strategien, um den aktuellen Herausforderungen der Gesellschaft zu begegnen. Die Universität Graz bekennt sich zur Leistungsorientierung, fördert Karrierewege und bietet mehrfach ausgezeichnete Rahmenbedingungen für gesellschaftliche Diversität in einer zeitgemäßen Arbeitswelt – unter dem Motto: We work for tomorrow. Werden Sie Teil davon!

Die Professur ist Teil der Forschungsgruppe „Sportphysiologie, Trainingswissenschaften & Trainingstherapie“ am Institut für Bewegungswissenschaften, Sport & Gesundheit und verstärkt die Grazer Sport- und Bewegungswissenschaften in den Themenfeldern Leistungsphysiologie, Training und Trainingstherapie.

 

Die Universität Graz besetzt am Institut für Bewegungswissenschaften, Sport & Gesundheit der Umwelt-, Regional- und Bildungswissenschaftlichen Fakultät eine

Professur für Leistungsphysiologie mit besonderer Berücksichtigung der Trainingstherapie

(40 Stunden/Woche; Verfahren gem § 98 Universitätsgesetz; unbefristetes Arbeitsverhältnis nach dem Angestelltengesetz; voraussichtlich zu besetzen ab 01. Oktober 2025)

Eine Professur für Leistungsphysiologie mit besonderer Berücksichtigung der Trainingstherapie erlaubt die Fortsetzung und Erweiterung der leistungsphysiologischen Forschungs- und Lehrtätigkeit der Arbeitsgruppe „Sportphysiologie, Trainingswissenschaften & Trainingstherapie“, die verstärkt in Richtung Gesundheit und Trainingstherapie ausgeweitet wird. Inhaltlich beschäftigt sich die Professur - im Sinne der neuen gesundheitsorientierten Gesamtausrichtung des Instituts für Bewegungswissenschaften, Sport und Gesundheit (IBSG) sowie der inhaltlichen Füllung des neuen Trainings- und Diagnostikzentrums (Labor für Sportphysiologie und Trainingsräume) – mit der Physiologie und der angewandten Trainingswissenschaft zur Individualisierung von Trainingsbelastungen und -methoden bei Leistungssportler:innen, gesunden (un-)trainierten Personen sowie Personen mit unterschiedlichen Erkrankungsformen. Der Fokus in der Lehre liegt in einer allgemeinen Physiologie- und Leistungsphysiologie-Ausbildung sowie in der Trainingstherapie-Ausbildung mit dem Schwerpunkt Innere Medizin, aber auch in trainingswissenschaftlichen Fächern. Durch die Ausrichtung der Professur und Kooperationen im klinischen Bereich wird die Teilnahme an der Schwerpunkt-Forschung der Universität Graz wie etwa BioHealth oder BioTechMed ebenso angestrebt wie der Aufbau einer leistungsphysiologischen Versorgung von (Nachwuchs-)Leistungssportler:innen.

 

Anstellungserfordernisse:

  • Eine der Verwendung entsprechende abgeschlossene inländische oder gleichwertige ausländische Hochschulbildung (Doktorat oder PhD)
  • Habilitation oder gleich zu wertende Qualifikation in Sportphysiologie oder einem gleichwertigen Fach
  • Hervorragende wissenschaftliche Qualifikation in Forschung und Lehre für das zu besetzende Fach und Profil der Professur (in Relation zum akademischen Alter)
  • Erfolgreiche Einwerbung fachspezifischer Projekte; insbesondere kompetitiver Drittmittel
  • Kompetenz in Hochschuldidaktik und online-Lehre
  • Kompetenz in der Betreuung und Anleitung von Nachwuchswissenschafter:innen
  • Auslandserfahrung während der wissenschaftlichen Laufbahn
  • Management- und Führungserfahrung
  • Kompetenz in Gender Mainstreaming
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Abgeschlossenes sportwissenschaftliches oder verwandtes Grundlagen-Studium
  • Erfahrung in der Durchführung von Forschungsprojekten in Kooperation mit klinischen Institutionen
  • Publikationsleistungen im ersten und zweiten Quartil im Feld der Ausschreibung der Professur sind erwünscht
  • Internationale berufliche Vernetzung
  • Bereitschaft zur Übernahme administrativer Aufgaben
  • Praktische Erfahrung in der leistungsphysiologischen Betreuung von Leistungssportler:innen ist wünschenswert
  • Kompetenz / Erfahrung in der Führung von Mitarbeiter:innen bzw. Forschungsgruppen
  • Teamgeist und Bereitschaft zu fachgruppenübergreifenden Kooperationen
  • Erfahrung in der universitären Lehre und Betreuung und Anleitung von NachwuchswissenschafterInnen
  • Längere Tätigkeit an einer Universität/Forschungseinrichtung außerhalb der eigenen während der wissenschaftlichen Laufbahn (Auslandserfahrung im nicht-deutschsprachigen Raum erwünscht)

Darüber hinaus erwarten wir hohe persönliche Motivation zu wissenschaftlicher Exzellenz in Forschung und Lehre, eine verantwortungsbewusste Arbeitsweise sowie die Fähigkeit zur Zusammenarbeit in Forschungsteams und zur Inspiration von Kolleg:innen und Studierenden. Freude an der Arbeit mit Menschen in einem interdisziplinären und international orientierten Umfeld setzen wir ebenso voraus wie wissenschaftliche Integrität und Problemlösungsfähigkeit.

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit. Es erwarten Sie ein angenehmes Arbeitsklima, flexible Arbeitszeiten sowie zahlreiche Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Nutzen Sie die Chance für den Einstieg in ein herausforderndes Arbeitsumfeld, geprägt von Teamgeist und Freude am Job.

Einstufung

Gehaltsschema des Universitäten-KV: A1

Mindestgehalt

Das kollektivvertragliche Mindestentgelt gemäß der angegebenen Einstufung beträgt € 89.075,00 brutto/Jahr. Ein allfälliges höheres Gehalt kann zum Gegenstand von Verhandlungen gemacht werden.

Ende der Bewerbungsfrist: 10. Juli 2024
Kennzahl: BV/6/98 ex 2023/24

Voraussichtlicher Termin für das öffentliche Hearing: 02.12.- 03.12.2024

Die Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen.

Bei Interesse senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen in deutscher oder englischer Sprache unter Berücksichtigung der allgemeinen Bewerbungsbestimmungen – informieren Sie sich unter (https://personalressort.uni-graz.at/de/berufungsverfahren/) – innerhalb der angegebenen Bewerbungsfrist unter Angabe der Kennzahl bitte an:

bewerbung.professur@uni-graz.at

Für inhaltliche Informationen steht Ihnen Assoz.-Prof. Mag. Dr. Gerhard Tschakert unter der Telefonnummer +43 (0) 316 / 380 - 3907, für formale Fragen Univ.-Prof. Dr. Sebastian Ruin unter der Telefonnummer +43 (0) 316 / 380 - 2336 gerne zur Verfügung.

Anhänge