An der Universität Graz arbeiten ForscherInnen und Studierende in einem breiten fachlichen Spektrum an Lösungen für die Welt von morgen. Unsere WissenschafterInnen entwickeln Strategien, um den aktuellen Herausforderungen der Gesellschaft zu begegnen. Die Universität Graz bekennt sich zur Leistungsorientierung, fördert Karrierewege und bietet mehrfach ausgezeichnete Rahmenbedingungen für gesellschaftliche Diversität in einer zeitgemäßen Arbeitswelt – unter dem Motto: We work for tomorrow. Werden Sie Teil davon!

Das Business Analytics und Data Science Center ist das Digitalisierungskompetenzcenter der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät. Das Ziel des BANDAS Centers ist es einerseits datenbasierte Technologien und deren Einsatz in den BWL-Anwendungsbereichen und andererseits die gesellschaftlichen Auswirkungen dieser Technologien zu untersuchen. Es wird sowohl Grundlagenforschung als auch angewandte Forschung mit nationalen, internationalen Forschungspartnern, Unternehmen und Einrichtungen der Zivilgesellschaft durchgeführt.

 

Die Universität Graz besetzt am Business Analytics und Data Science Center der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät eine

Professur für Digital Societies

(40 Stunden/Woche; Verfahren gem § 99 Abs 1 Universitätsgesetz; auf 5 Jahre befristetes Arbeitsverhältnis nach dem Angestelltengesetz; voraussichtlich zu besetzen ab 01. März 2022)

Der/die zukünftige Stelleninhaber/in soll das Fach "Digital Societies“ in Forschung und Lehre vertreten und in diesem Bereich ausgewiesen sein. Zu seinem/ihrem Aufgabenbereich zählen die Abhaltung von Lehrveranstaltungen auf Bachelor-, Master- und Doktoratsniveau sowie die Betreuung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Zentraler Aufgabenbereich dieser Professur soll die Erforschung von datengetriebenen, gesellschaftlichen Digitalisierungsprozessen sein. Sie soll damit insbesondere das Ziel des BANDAS Centers, die gesellschaftlichen Transformationen der Digitalisierung zu untersuchen, verstärken. Im Zentrum stehen dabei gesellschaftliche Transformationsprozesse durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz, maschinellem Lernen und Big Data sowie die Beobachtung gesellschaftlicher Veränderung mit digitalen Methoden. Anknüpfungspunkte zu einem oder mehreren der bestehenden Einheiten der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät sind erwünscht. Erwartet wird die Einwerbung von eigenen Drittmittelprojekten sowie die Mitarbeit in einem der Profilbildenden Bereiche wie z.B. Smart Regulations, im neuem Studium Computational Social Systems, sowie anderen Digitalisierungsinitiativen der Universität Graz.

 

Anstellungserfordernisse:

  • Eine der Verwendung entsprechende abgeschlossene inländische oder gleichwertige ausländische Hochschulbildung (Doktorat oder PhD)
  • Habilitation oder gleich zu wertende Qualifikation in Sozialwissenschaften
  • Hervorragende wissenschaftliche Qualifikation in Forschung und Lehre für das zu besetzende Fach (in Relation zum akademischen Alter)
  • Kompetenz in Hochschuldidaktik und online-Lehre
  • Kompetenz in Gender Mainstreaming
  • Interdisziplinäre Ausrichtung, die Sozialwissenschaften und Computerwissenschaften inkludiert
  • Internationale Publikations- und Vortragstätigkeit
  • Einbindung in einschlägige internationale "Scientific Communities"
  • Kompetenz, Lehrveranstaltungen auf Englisch abzuhalten
  • Management- und Führungskompetenz

Darüber hinaus erwarten wir hohe persönliche Motivation zu wissenschaftlicher Exzellenz in Forschung und Lehre, eine verantwortungsbewusste Arbeitsweise sowie die Fähigkeit zur Zusammenarbeit in Forschungsteams und zur Inspiration von KollegInnen und Studierenden. Freude an der Arbeit mit Menschen in einem interdisziplinären und international orientierten Umfeld setzen wir ebenso voraus wie wissenschaftliche Integrität und Problemlösungsfähigkeit.

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit. Es erwarten Sie ein angenehmes Arbeitsklima, flexible Arbeitszeiten sowie zahlreiche Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Nutzen Sie die Chance für den Einstieg in ein herausforderndes Arbeitsumfeld, geprägt von Teamgeist und Freude am Job.

Einstufung

Gehaltsschema des Universitäten-KV: A1

Mindestgehalt

Das kollektivvertragliche Mindestentgelt gemäß der angegebenen Einstufung beträgt € 74.503,80 brutto/Jahr (14 Monatsgehälter). Ein allfälliges höheres Gehalt kann zum Gegenstand von Verhandlungen gemacht werden.

Ende der Bewerbungsfrist: 22. Dezember 2021
Kennzahl: VV/9/99 ex 2020/21

Die Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen.

Bei Interesse senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen in deutscher oder englischer Sprache unter Berücksichtigung der allgemeinen Bewerbungsbestimmungen – informieren Sie sich unter http://jobs.uni-graz.at/Berufungsverfahren innerhalb der angegebenen Bewerbungsfrist unter Angabe der Kennzahl bitte an:

bewerbung.professur@uni-graz.at

Für Informationen steht Ihnen Herr Univ.-Prof. Dr. Stefan Thalmann unter stefan.thalmann@uni-graz.at gerne zur Verfügung.